Mailingliste                   vs. WebForum   

   

 

 

 


Vorteile einer Mailingliste gegenüber eines Web-Forums


Viele werden sich fragen, warum eine Mailingliste, wo es doch schon
ein webbasiertes Forum gibt.

Ist das nicht doppelt gemoppelt?

Dazu hier einige Antworten:

Ich gehe davon aus, dass jeder, der einen Internet-Zugang hat um an den
Diskussionen im Web teilzunehmen, auch über eine Mailadresse verfügt.
Somit sollte gewährleistet sein, dass alle auch über eine Mailingliste
diskutieren können. Wer nicht auf ein zwischengeschaltetes
Web-Interface verzichten möchte, der kann auch das gerne machen.

Hier ist der Link dazu:   -> folgt in Kürze!

Evtl. gibt es den einen oder anderen in dieser Gemeinschaft, die ihren
Zugang zum Internet nur über einen kostenpflichtigen Provider
realisieren; evtl. ist die Gebühr sogar direkt oder indirekt vom
übertragenen Volumen abhängig? Für diese Leute ist es ziemlich teuer,
wenn sie zum Lesen der Diskussionen in einem Web-Forum die
nebensächlichen HTML-Informationen auf jeder Seite neu laden muss, die
ihn eigentlich nicht interessieren.

Generell wird beim Transport von Informationen in HTML wesentlich mehr
Daten als Nutzdaten zum Benutzer transportiert als bei einer reinen
Mail. Daher ist alleine aus diesem Grunde eine E-Mail wesentlich
kostengünstiger.

Da E-Mails in der Regel auf der Festplatte im eigenen Computer
gespeichert werden kann man in einer als Mailingliste geführten
Diskussionsgruppe jederzeit etwas nachlesen, ohne dafür sich ins
Internet einwählen zu müssen.

Ein Mailclient verwaltet die eingehenden Mails und kann
unterschiedliche Sortierreihenfolgen zur Verfügung stellen. Üblich ist
in der Regel, dass die älteste Mail oben und die neueste Mail unten
steht. Viele Mailclienten sortieren auch automatisch nach den sog.
Threads, das heißt, sie gruppieren die eingegangenen Mails nach
Diskussionsthemen -- genauso wie das ein Web-Forum auch macht.
Allerdings ist der älteste Thread oben und beginnt mit dem ersten,
ältesten Beitrag.

Bei Webforen ist diese logische Reihenfolge oft nicht konsequent
nachgebildet. Hier ist der neueste Thread ganz oben in der Liste und
der älteste ganz unten. Innerhalb der Threads verhält es sich aber
genau anders herum, da ist der älteste Eintrag ganz oben und der
neueste ganz unten. Diese unlogische Anordnung erschwert das schnelle
Verfolgen der Diskussionsbeiträge.

Das Verfolgen der Beiträge in einem Web-Forum ist mühsam. Nachdem man
sich für einen Thread entschieden und diesen ganz oder teilweise
gelesen hat, muss man erst wieder zur Hauptseite zurück, um einen
weiteren Thread lesen zu können.

Das verursacht Ladezeiten und diese Wartezeit und ggf. auch unnütze
Kosten. Wie viel praktischer wäre es, wenn man mit einem Tastendruck
von neuem Artikel zu neuem Artikel springen könnte? Mit einem
Mail-Clienten wäre das kein Problem.

Wenn man nun einen neuen Beitrag erstellen möchte, dann muss man auf im
Web-Forum das entsprechende Formular benutzen. Dabei muss man eine
Reihe von Feldern ausfüllen, die eigentlich immer die gleichen Werte
enthalten: Nick, Name, Mailadresse. Wenn man sich an der Diskussion in
einer Mailingliste beteiligt, dann kann man zum Erstellen seines
Beitrages den Mailclienten benutzen.

Beim Mailclienten sind die Werte für die oben genannten Felder bereits
gespeichert und müssen daher nicht jedes mal auf Neue eingegeben
werden.

Die Funktionalität des Editors eines Mailclienten ist üblicherweise
wesentlich umfangreicher als die des Web-Formulars. So kann ich z. b.
sehr einfach eine Rechtschreibprüfung vornehmen, Oder Teile aus
anderen Dokumenten einladen oder ganze Absätze mit zwei Knopfdrücken
mit einander vertauschen und und und.

Alles das macht die Eingabe komfortabler als die Eingabe durch eine
Maske im Webformular. Üblicherweise wird bei einem Mailsystem auch das
sogenannte Quoting oder Zitieren (wenn man mal von den kranken
Erzeugnissen der Firma Winzigweich absieht) zur Verfügung gestellt,
bei dem der Text einer vorausgegangenen Mail mit einem Zeichen
versehen als Zitat einfügt.

Damit hat man als Antwortender die Möglichkeit, sich auf eine Aussage
oder Frage direkt zu beziehen und kann so viel besser antworten, als
ohne diese Zitate. Auf diese Weise werden Diskussionen im Netz
wesentlich realistischer und effizienter geführt.

Durch die Verwendung von Zitaten kann man einen einzelnen Beitrag
verstehen, ohne dass man den kompletten Thread nachlesen müsste. Das
fördert die Effizienz der menschlichen Informationsverarbeitung. Wenn
ich in diesem Fall von mir auf andere schließen darf, dann lese ich
regelmäßig öfter Mails, als ich Webseiten besuche.

Um aber an der Diskussion im Netz ernsthaft teilnehmen zu können, ist
ein gewisse Regelmäßigkeit empfehlenswert. Es ist zudem wesentlich
bequemer mittels einer Mailingliste auf dem Laufenden zu bleiben, weil
einem die Informationen auf den Schreibtisch geliefert werden und man
nicht auf den puren Verdacht, es könnte einen neuen Beitrag geben,
wieder auf der Webseite vorbeisurft. (Was auch mit Kosten verbunden
sein kann.)

Aus diesen vielen Gründen bin ich der Meinung, dass es sinnvoller ist,
in einer Mailingliste mit vielen anderen zu diskutieren. Vielleicht
könnt Ihr Euch ja auch meiner Meinung anschließen. Probiert es doch
einmal und meldet Euch an. Geht ganz einfach: einfach eine Mail an
<mailto:f1treff-subscribe@yahoogroups.de> senden.

Alles weitere steht dann in der Antwortmail. Ihr müsst ja nicht gleich
mitdiskutieren, aber mitlesen könnt Ihr dann schon mal. Ich würde mich
freuen, wenn wir uns demnächst in der Liste wiederlesen könnten.
Sollte es Dir aber doch nicht zusagen und Du lieber im Web
weitermachen möchtest, dann schreib einfach einen Mail an
<mailto:f1treff-unsubscribe@yahoogroups.de> und Du wirst automatisch
abgemeldet.


Bis dahin, euer F1Treff Team...                                written by Peter